Weiterbildungsträger können sich gemäß unserer Richtlinien vom Fachverband Aromapraxis zertifizieren lassen.

Berufsethik und Richtlinien 


Unsere Aufgaben:


Aufgabe von berufsmäßigen Aromapraktiker-innen ist es, durch eine qualifizierte Beratung die körperliche und seelische Gesunderhaltung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit den Möglichkeiten der Aromapraxis zu unterstützen und Klienten in der aktiven Gesundheitsfürsorge fachkundig zu beraten.

Aromapraktiker-innen sind in der Ausübung ihrer Aufgaben frei. Sie sind nicht therapeutisch tätig.


Unsere ethischen Grundsätze:


Wir wenden ausschließlich Beratungsansätze an, welche die im Grundgesetz verankerte Menschenwürde achten.

Wir arbeiten nach dem Grundsatz, dass der Schutz und die Sicherheit unserer Klienten oberstes Gebot ist.

Wir schließen uns keinen Organisationen oder Gruppierungen an, die dem Grundrecht auf Menschenwürde entgegenstehen.

Wir gehen mit unseren Klienten und ihren Glaubens- und Wertevorstellungen respektvoll um.

Wir achten die Eigenverantwortlichkeit unserer Klienten und geben keine Werturteile ab.

Wir erfüllen die uns übertragenenen Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen. Wir entwickeln unsere Kompetenzen stetig weiter.
Wir arbeiten verantwortungsvoll und kennen unsere Grenzen.
Wir arbeiten innerhalb der gesetzlichen Vorgaben.

Wir sind in der Ausübung unseres Berufs frei und können Beratungsaufträge ablehnen.

Wir schließen mit unseren Klienten formale und inhaltliche Beratungsaufträge. Wir informieren über die Möglichkeiten und Grenzen der Aromapraxis.
Wir klären unsere Klienten über Art und Umfang der Aromaberatung auf.

page1image20587712


Wir ermöglichen eine aktive Mitarbeit der Klienten.

Wir klären über mögliche Reaktionen und Veränderungen in Folge der Aromaanwendung auf.

Wir üben zu keinem Zeitpunkt physischen oder psychischen Zwang auf unsere Klienten aus.

Die Zusammenarbeit ist uneingeschränkt freiwillig.

Anwendungen bei Kindern dürfen nur mit Zustimmung der Eltern oder der Sorgeberechtigten erfolgen.

Wir weisen unsere Klienten darauf hin, dass eine Aromaberatung keine ärztiche Diagnostik ersetzen kann und informieren, dass etwaige krankheitsbedingte Beschwerden durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten abgeklärt werden sollten.

Wir geben keine Heilversprechen und führen keine Therapien durch. Die Beratung erfolgt präventiv und zur aktiven Gesundheitsvorsorge.

Wir geben keine Versprechungen in Bezug auf den Erfolg der Beratung.

Wir nutzen das Vertrauen, die Leichtgläubigkeit oder Hilflosigkeit unserer Klienten nicht aus.

Wir dokumentieren die Zusammenarbeit und gewähren den Klienten auf Nachfrage Einsicht in ihre Klientenmappe.

Wir verpflichten uns zu absoluter Geheimhaltung. Wir sprechen weder im beruflichen noch im privaten Kontext über Klientenbelange, auch nicht in anonymisierter oder pseudonymisierter Weise.

Informationen im beruflichen Kontext, z.B. einer kollegialen Beratung, werden ausnahmslos in pseudonymisierter Weise übermittelt.

Wir bewahren Stllschweigen darüber, welche Klienten unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Wir gehen keine wirtschaftlichen oder persönlichen Verstrickungen mit unseren Klienten ein.

Wir erteilen keine Ratschläge zur individuellen Lebensführung unserer Klienten.

page2image20810176

Fachliche Kompetenz


Wir bieten ausschließlich Leistungen an, für die wir eine entsprechende Qualifikation und Kompetenz nachweisen können.

Wir informieren uns regelmäßig über Fortentwicklungen auf dem Gebiet der wissenschaftlich begründbaren Aromapraxis.

Wir tauschen uns fachlich mit anderen aus und reflektieren unser Tun.

Wir treffen die erforderlichen Vorkehrungen zur Gefahrenabwehr, falls ein Klient sich selbst oder andere gefährdet.

Wir geben nicht vor, dass weitere von uns erbrachte Leistungen durch die Aromapraxis eine vorher nicht vorhandene Wirkweise erfahren.

Wir achten bei der Auswahl ergänzender Angebote darauf, dass diese der qualifizierten Anwendung und der Akzeptanz von Aromapraxis nicht engegenstehen.

Wir bieten keine ergänzenden Angebote an, bei denen wir den Schutz und die Sichehrheit unserer Klienten nicht gewährleisten können.


Kollegiale Zusammenarbeit


Wir zollen anderen Aromapraktiker-innen Respekt und Wertschätzung.
Wir sind offen gegenüber fundierten und kenntnisgestützten anderen Haltungen. Wir diffamieren niemanden und betreiben keine üble Nachrede.
Wir stellen ärztliche Anweisungen nicht infrage.


Forschung im Bereich der Aromapraxis


Wir interessieren uns für die wissenschaftliche Forschung und unterstützen, wenn möglich, entsprechende Forschungsprojekte.

page3image20576704


Wir informieren unsere Klienten umfassend über konkrete Forschungsprojekte.

Wir üben keinen Druck auf unsere Klienten aus, sich an Forschungsprojekten zu beteiligen.


Datenschutz


Wir gehen sorgsam mit den personenbezogenen Daten unserer Klienten um und schützen diese vor unberechtigtem Zugriff.

Wir arbeiten auf Grundlage und unter Einhaltung der DSG-VO.

Wir legen personenbezogene Daten onlinein einem vor Zugriff geschützten Bereich und in Papierform in einem abschließbaren Schrank ab.

Wir legen ein digitales Verarbeitungsverzeichnis an, wo, an welcher Stelle und zu welchem Zweck personenbezogene Daten erfasst werden (Zoom, Buchhaltungssoftware etc.)


Honorare


Wir informieren unsere Klienten vor Aufnahme der Beratung über unsere Honorarsätze und halten uns an einmal getroffene Vereinbarungen.

Wir nehmen keine Vermittlungshonorare für die Zuweisung von Klienten an.


Regelung von Streitfällen


Wir streben im Streitfall eine kollegiale Streitbeilegung an.

Wir informieren den Fachverband Aromapraxis bei begründetem Verdacht von unlauterem oder berufswidrigem Verhalten anderer Aromapraktiker-innen auf direktem Weg und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften.

Wir bewahren Stillschweigen über anhängige interne Prüfungen.

Wir akzeptieren, dass der Fachverband Aromapraxis bei groben Verstößen gegen die Berufsethik einen Mitgliedsausschluss verhängen kann.

Wir unterstützen den Einsatz einer Ehrenkommission, die vom Fachverband Aromapraxis im Anlassfall eingesetzt werden kann..

page4image20633216


Ausbildung, Lehrgänge


Unsere ethischen Grudsätze gelten uneingeschränkt für fortbildende Verbands- und externe Bildungsangebote.

Aus- und Weiterbildungsangebote verfolgen keine Eigeninteressen und dienen dem ausschließlichen Intersse der Teilnehmenden nach Kenntniserweiterung auf ihrem Fachgebiet.

Die Regelungen für Weiterbildungen sind im Rahmen der vorliegenden Richtlinien formuliert und frei zugänglich (Webseite).

Innerhalb des Fachverbands für Aromapraxis werden externe Ausbildungsangebote von einem Fachgremium geprüft und nach den Richtlinien für Ausbildungen zertifiziert.

Bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung durch den Fachverband Aromapraxis erhalten die Teilnehmer ein Abschlusszertifikat mit genauer Benennung des Ausbildungsabschlusses.


Werbung


Wir dürfen als Aromapraktiker-innen für unsere Tätigkeiten öffentlich werben.

Bei der Gestaltung der Werbemittel achten wir die rechtlichen Vorgaben durch das Gesetz über den unlauteren Wettbewerb.

Webauftritte müssen den Vorschriften des Telemediengesetzes entsprechen.

Die Angaben über unsere Qualifiaktion und unsere Tätigkeitsschwerpunkte dürfen nicht irreführend sein. Sie sind gegenüber dem Fachverband für Aromapraxis auf Nachfrage offenzulegen.

Wir unterlassen berufswidrige, diskriminierende, rassistische oder anderweitig abwertende Darstellungen.


Öffentlichkeit


Wir verhalten uns in der Öffentlichkeit so, dass es dem Ansehen unserers Berufsstandes nicht schadet.

Wir informieren sachlich und nicht irreführender Weise über unsere Tätigkeiten.

page5image20572672


Wir schließen uns keinen rassistisch motivierten Gruppen an und beteiligen uns nicht an öffentlicher politischer oder religiöser Agitation.

Wir missbrauchen unsere Klientenverhältnisse nicht für politische oder religiöse Agitation.


Berufsbezeichnungen


Wir verwenden die Berufsbezeichnung „Aromapraktiker/Aromapraktikerin“.

Wir verwenden keine zusätzlichen irreführenden oder hochtrabenden Berufsbezeichnungen, die suggerieren, dass es sich bei der ausgeübten Tätigkeit um eine heilkundliche Tätigkeit mit entsprechender Fachkunde handelt.

Wir achten bei der Berufsbezeichnung auf die gesetzlichen Vorgaben und verwenden keine gesetzlich geschützten Berufsbezeichnungen.


Zusammenschlüsse mit anderen Berufsgruppen


Aromapraktiker-innen dürfen sich unter Einhaltung der gesetzlichen Vorlagen mit Vertreter-innen anderer Berufsgruppen zusammenschließen, wenn diese Zusammenschlüsse die Wahlfreiheit der Klienten nicht beeinflussen.


Unklarheiten


Sollte eine Formulierung innerhalb dieser Richtlinien Unklarheiten aufwerfen, gilt das im Grunde vom Fachverband Aromapraxis Gewollte.

Die Richtlinien können jederzeit innerhalb einer Sitzung geändert/ erweitert werden, wenn dies dem Sinne und Anliegen des Fachverbandes Aromapraxis entspricht.

Die Richtlinien sind nicht Teil der Satzung, sondern eigenständige Regeln, Hinweise und Ethikvorgaben, und entsprechen den gesetzlich geltenden Vorgaben.


Mitgliedschaft FAP


Neue Mitglieder erklären sich dazu bereit, die Richtlinien und die Satzung anzuerkennen.

page6image20811712


(2. Fassung: Birgit-Maria Niedner, 07.10.2021)
(3. Fassung: Jacqueline Boyce, 08.10.2021)

page7image20526208